Ja zu freier Diskussion, ja zu harten Forderungen an die Politik

von Angela Merkel   –   4.10.2019

“Wir können die Zukunft nur gut gestalten, wenn wir uns auch über unsere Ängste und Sorgen nur mit Respekt voreinander austauschen; wenn wir vor Augen haben, was jeder von uns mit seinen Erfahrungen beitragen kann; wenn wir um Lösungen konstruktiv ringen. Und das heißt, wenn wir bereit sind, uns auf Kompromisse einzulassen”, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern bei ihrer Rede zur Deutschen Einheit in Kiel.

https://www.theeuropean.de/angela-merkel/angela-merkel-nein-zu-intoleranz-und-ausgrenzung/