Das Schweigen der Akten

22. November 2019
Kennedy-Attentat bleibt auch zwei Jahre nach versprochener Aktenfreigabe mysteriös.
„Heute jährt sich zum 56. Mal der Mord an US-Präsident John F. Kennedy. Obwohl Meinungsumfragen zufolge die Mehrheit der US-Amerikaner dem Narrativ vom verrückten Alleintäter Oswald keinen Glauben schenkt, wird es von den Qualitätsmedien nahezu geschlossen gestützt. Speziell in Deutschland, wo SPIEGEL & Co. Skepsis an der Darstellung des Jahrhundertmords ins Lächerliche ziehen, fällt man damit weit hinter den Forschungsstand von etwa 1988 zurück.“ (…)

https://www.heise.de/tp/news/Das-Schweigen-der-Akten-4594342.html

Kommentar GB:

Lesenswert! Ich erinnere mich gut an die damaligen Erigenisse – ein Schock, so wie später 9/11.

Jeder US-Präsident, der den deep state gegen sich hat, lebt sehr gefährlich.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.