Medienspiegel

Macrons neuer Russland-Kurs – Deutschland hält sich zurück

14.11.2019
Von

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat nach seinem Treffen mit Waldimir Putin im August plötzlich ganz neue Töne angeschlagen und sich für eine Neugestaltung der Beziehungen der EU zu Russland und eine neue europäische Sicherheitsarchitektur ausgesprochen. Die Bundesregierung ist da zurückhaltender, wie eine Anfrage der Linken zeigt.

https://de.sputniknews.com/politik/20191114325989110-macron-russland-deutschland/?utm_source=de_newsletter_links&utm_medium=email

Kommentar GB:

Ohne die Expansion der NATO nach Osteuropa und insbesondere ohne die Einmischung in innere Angelegenheiten der Ukraine  (vor allem seitens der USA und im Schlepptau der EU, und dies vor allem auf der sogenannten zivilgesellschaftlichen Ebene, durch NGO´s) wäre es nicht zur Ukraine-Krise einschließlich Donbass und Krim gekommen.

Aber das hätte eine gewisse Zurückhaltung erfordert, und die Bereitschaft, Rußland seine Einflußsphäre zu belassen. Aber nein, das wollte man gerade nicht. Daher der Konflikt.