Medienspiegel

Merkel sollte „Anführerin der Freien Welt werden“ – doch sie versäumte es

Veröffentlicht
Gastbeitrag von Thomas Jäger

Wer führt denn gerade die „Freie Welt“, fragt ein Journalist im amerikanischen Sender MSNBC eine frühere Senatorin. Niemand. Trump nicht, weil er sich falsch verhalte und Merkel sei ja nicht mehr da. Was ist da los?

„Als deutlich wurde, dass Präsident Trump anders als seine Vorgänger die Rolle des „Anführers der Freien Welt“ gar nicht aufnehmen möchte, (…) wurde Bundeskanzlerin Merkel eben diese Rolle zugetragen.
Sie sei nunmehr die „Anführerin der Freien Welt“,
sie zeige dem amerikanischen Präsidenten, wie man als „Anführerin der Freien Welt“ zu handeln habe.“

https://www.focus.de/politik/experten/jaeger/gastbeitrag-von-thomas-jaeger-merkel-sollte-anfuehrerin-der-freien-welt-werden-doch-sie-versaeumte-es_id_11063105.html

Kommentar GB:

Und von wem wurde diese Rolle „zugetragen“ ? Wenn ich das richtig einschätze, dann von Barak Hussein Obama unmittelbar vor dem Ende seiner Amtszeit als US-Präsident, als er – wozu eigentlich – überraschend nach Berlin reiste, um Angela Merkel zu treffen. Außer einem Photo ist m. W.  dazu weiter nichts bekannt geworden. – Nach meinem Eindruck ist Angela Merkel von  dieser informellen Spitzenfunktion überfordert worden, und das merkt ihr auch an.