Niedersächsischer Landtag

Im Landtag von Hannover herrschte weitgehend Einigkeit darüber, dass Diskriminierung von Schwulen bei der Blutspende nicht akzeptabel sei. Nur die AfD sieht das anders. Auch ein Diskriminierungsschutz in der Verfassung wurde diskutiert.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=34947

Kommentar GB:

In meinem – und vermutlich auch in Ihrem – Interesse liegt es klarerweise und eindeutig nicht, daß hier einem vermeintlichen Diskriminierungsschutz Vorrang vor dem sicheren Ausschluß von Übertragungsrisiken gegeben werden soll. Medizinisch ist das unverantwortlich. Und politisch sollte das im eigenen Interesse kein Wähler tolerieren.