15 Jahre nach dem Tsunami am zweiten Weihnachtsfeiertag erinnert sich Asien an die rund 230 000 Opfer 

Der 26. Dezember 2004 war einer der schwärzesten Tage in Asien. Damals löste ein massives Seebeben bis zu 17 Meter hohe Tsunamis aus, die rund um den indischen Ozean für Tod und Zerstörung sorgten. Gedenkveranstaltungen erinnern an die Opfer und warnen vor der Gefahr.

26.12.2019  –  paywall –

https://www.nzz.ch/panorama/15-jahre-nach-dem-tsunami-in-asien-gedenken-an-230-000-opfer-ld.1530735?reduced=true

https://www.gmx.net/magazine/panorama/tsunami-suedostasien-2004-chronologie-schreckens-34287750

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.