Aus dem EU-Parlament

Europaparlament „tief besorgt“ über homophobe Tendenzen in der EU

Mehr als zwei Drittel der anwesenden Europaabgeordneten haben eine Resolution beschlossen, in der „Hetze“ gegen sexuelle und geschlechtliche Minderheiten in Europa – insbesondere in Polen – verurteilt werden. Die AfD sucht die wahren Homo-Hasser dagegen woanders.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=35131

Kommentar GB:

Die Schlußpassage lautet:

(…) „Mehrere deutsche Abgeordnete lehnten den Antrag zum Schutz von LGBTI allerdings ab. Die AfD-Parlamentarierin Christine Anderson deutete etwa im Plenum in aufgeregtem Stakkato an, dass nur Muslime homophob sein könnten, nicht aber Europäer: „Es sind nicht die europäischen Völker, die Homosexuellen ihre Rechte absprechen. Es ist die Kultur, die wir zu Millionen nach Europa importieren und die hier ihre mörderische Homophobie ausleben.“ Sie selbst habe gegen die Resolution gestimmt, „weil es nicht homophob ist, die Familie aus Vater, Mutter und Kindern zu präferieren“.“

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.