Antisemitismus: Regierung Merkel setzt Wiesenthal-Zentrum unter Druck

Deutscher UN-Botschafter sollte auf eine Liste mit Antisemiten.

Das versuchte die Regierung Merkel zu verhindern.

Veröffentlicht: 20.12.2019 – 08:00 Uhr
von

Wie hatte der Botschafter es auf die Liste geschafft ? – Er hatte die völkerrechtswidrigen Angriffe der Araber auf Israel mit der Zerstörung von arabischen Häusern durch die Israelische Armee als Vergeltung für Terrorangriffe verglichen. Im Jahr 2018 hatte derselbe Heusgen achtzehnmal rein anti-israelische Resolutionen unterstützt und sich lediglich bei einer enthalten.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/antisemitismus-regierung-merkel-setzt-wiesenthal-zentrum-unter-druck-10079873/

Kommentar GB:

Ersten, die Vorhaltungen sind nachvollziehbar, zweitens, Heusgen handelt als UN-Botschafter doch nicht ohne Vorgaben von oder in Abstimmung mit der Berliner Regierung. Daher ist klar, wen das Wiesenthal-Zentrum eigentlich meint. Aber das wollen diese Leute am allerwenigsten wahrhaben.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.