Der grüne Messias im Heiligen Land

Gastautor / 31.12.2019 /

Von Marcus Ermler.

„Mit politischen Heilsverkündigern ist das so eine Sache. Hannah Arendt und Eric Voegelin sehen sie als Auguren einer „selbsterfundenen Scheinordnung“, die der realen Welt nur derlei unprüfbare Versatzstücke entnehmen, so dass sie letztlich nicht als Erlöser einer Ordnung „über das Sein, sondern eine[r] Phantasiebefriedigung“ wirken. Solch „Glaubenssysteme“ halten, mit Horkheimers und Adornos „Elemente des Antisemitismus“ konstatiert, „etwas von jener Kollektivität fest, welche die Individuen vor der Erkrankung bewahrt“. Denn die Glaubensjünger „haben Angst davor, ihren Wahnsinn alleine zu glauben.“ “ (…)

https://www.achgut.com/artikel/der_gruene_messias_im_heiligen_land

Kommentar GB:

Dringende Leseempfehlung!

Hierzu vertiefend – denn es geht nicht bloß um die Grünen:

Antisemitismus? Nein: Judenhaß!