Der Islam, die USA und der deutsche Sonderweg

Von Stefan Flach vom 20. September 2019 …

Von Felix Menzel

„Die Szene der Islamkritiker in Deutschland gibt sich betont amerikafreundlich. Nach den schrecklichen Ereignissen vom 11. September 2001 und etlichen islamistischen Terroranschlägen in den Jahren darauf in Europa war es natürlich naheliegend, nach einem großen Verbündeten Ausschau zu halten.“ (…)

Wer nun begreifen will, wie die Kräfteverhältnisse wirklich sind, sollte unbedingt den Essay über „Das große Spiel“ von Günter Buchholz in der Herbst-Ausgabe der TUMULT lesen. Der Ökonom weist nach, daß der amerikanische „Krieg gegen den Terror“ ein zurückhaltendes Manöver war, da die Dschihadisten in Saudi-Arabien verschont wurden. Warum wohl, ist die entscheidende Frage.“ (…)

https://www.manuscriptum.de/kassiber/der-islam-die-usa-und-der-deutsche-sonderweg.html