Medienspiegel

Frankreich: Migration und Religion

26. November 2019 Bernhard Sander:

»Kollektive Verwirrung« (Macron) in Frankreich?

(…) „Die Linke ihrerseits mobilisierte für den 10. November zu einem Marsch gegen die Islamfeindlichkeit und geriet prompt ins Feuer, weil auch islamische Verbände zu dieser Demonstration aufriefen, die im Verdacht der Israelfeindlichkeit stehen und der Nähe zur »Moslem-Bruderschaft« bezichtigt wurden.“ (…)

https://www.sozialismus.de/kommentare_analysen/detail/artikel/migration-und-religion/

Kommentar GB:

Was sich angebliche Linke dabei „denken“, unter Verzicht auf die gebotene Religionskritik – insbesondere Islamkritik – ausgerechnet den seiner koranischen Doktrin und seiner Praxis nach rechtsextremen Islam zu schützen und zu fördern, das ist angesichts des vorliegenden Wissens über den Islam und in Kenntnis seiner vollständigen Geschichte derart absurd, daß es rational kaum noch verstehbar ist. Der Islam ist nichts Gutes! So etwas zu fördern ist ein unverzeihlicher Fehler schwerster Art.

Der Islam als grund- und menschenrechtswidrige Weltanschauung

Antisemitismus? Nein: Judenhaß!

Marxismus gegen Islamisierung