Spahn-Gesetzentwurf

Bundeskabinett beschließt Verbot von Pseudo-Therapien gegen Homosexualität

Die Große Koalition hat einen verschärften Gesetzentwurf von Minister Spahn durch das Kabinett gewunken. Das Teilverbot von „Konversionstherapien“ soll in einem halben Jahr in Kraft treten.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=35127

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.