Das Programm der EU-Kommission

“Die neue EU-Führung hat zu viel versprochen”

Klimaschutz, Geopolitik, Digitales: Die neue EU-Führung kämpft an mehreren Fronten. Dabei hat sie Erwartungen geweckt, die ohne tiefgreifende Reformen kaum zu erfüllen sind. – Ein Gastbeitrag.

Von Alberto Alemanno*

„Die neue politische Leitung scheint zu viel versprochen zu haben, indem sie übergroße Erwartungen geweckt hat, die sich als schwer erfüllbar erweisen könnten, insbesondere in Bezug auf das Engagement der EU bezüglich der:

  1. Verteidigung der Interessen der EU gegenüber den USA, China und Russland
  2. Übernahme der Führung beim Klimawandel
  3. Bewältigung rebellischer und illiberaler EU-Demokratien
  4. Bändigung der Big Tech (GAFAM)
  5. Verarbeitung des Brexit-Traumas.

Lassen Sie uns kurz analysieren, warum die EU die oben genannten Verpflichtungen möglicherweise zu hoch angesetzt hat.“ (…)

“Die neue EU-Führung hat zu viel versprochen”