Blümel will neue Transaktionssteuer

21.01.2020
Der neue österreichische Finanzminister kritisiert bei seinem ersten Brüsseler Ratstreffen das seit Jahren blockierte Projekt als „Strafe für die Realwirtschaft“.

https://www.diepresse.com/5755989/blumel-will-neue-transaktionssteuer

Kommentar GB:

Eine EU-Finanztransaktionssteuer wäre eine Umsatzsteuer. Sie würde Transaktionen verteuern und somit unattraktiver machen. Die unerwünschten hochspekulativen reinen Finanzmarkt-transaktionen – meist ohne irgendeinen Bezug zur realen ökonomischen Welt – sollten getroffen werden. Daher ist die Kritik des österreichischen Finanzministers zutreffend und berechtigt.