Blümel will neue Transaktionssteuer

21.01.2020
Der neue österreichische Finanzminister kritisiert bei seinem ersten Brüsseler Ratstreffen das seit Jahren blockierte Projekt als „Strafe für die Realwirtschaft“.

https://www.diepresse.com/5755989/blumel-will-neue-transaktionssteuer

Kommentar GB:

Eine EU-Finanztransaktionssteuer wäre eine Umsatzsteuer. Sie würde Transaktionen verteuern und somit unattraktiver machen. Die unerwünschten hochspekulativen reinen Finanzmarkt-transaktionen – meist ohne irgendeinen Bezug zur realen ökonomischen Welt – sollten getroffen werden. Daher ist die Kritik des österreichischen Finanzministers zutreffend und berechtigt.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.