Medienspiegel

Bundesregierung räumt Zusammenarbeit mit Soros-Organisation ein

Einfluss auf die Bundesregierung

Die Bundesregierung räumt ein, mit der Organisation »European Council on Foreign Relations« (ECFR) in Kontakt zu stehen. Diese wird von den »Open Society Foundations« des umstrittenen Milliardärs George Soros maßgeblich finanziert.

Veröffentlicht: 31.01.2020 – 14:30 Uhr
von

(…) „Der ECFR setzt sich unter anderem für ein stärkeres Engagement der Europäischen Union in der Außen- und Verteidigungspolitik ein und war bereits in der Vergangenheit bei Beratungen zu UN-Resettlement Programmen beteiligt.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/bundesregierung-raeumt-zusammenarbeit-mit-soros-organisation-ein-10080241/

Kommentar GB:

Es wird von gewisser journalistischer Seite ja gern von „Verschwörungstheorien“ gefaselt, wenn sie irgendwen oder irgendwas ohne Begründung und Beleg diskreditieren wollen, anstatt die Tatsachen zu prüfen. Nun, sie machen sich alle lächerlich, wenn sie die faktische Rolle und Bedeutung von George Soros bagatellisieren wollen, denn es gibt darüber genügend Belege, und Soros selbst macht aus seinen politischen Ambitionen grundsätzlich gar keinen Hehl.

Literatur:

David Horowitz / Richard Poe: The Shadow Party

How George Soros, Hillary Clinton an Sixties Radicals seized control of the Democratic Party,

Nashville 2006

sowie

Marxismus gegen Islamisierung

und:

Das Netzwerk des George Soros für grenzenlose Migration in Europa

und

Migrationspolitik

und

Das große Spiel