Medienspiegel

Erdogans kühner Plan für eine neue Muslimbruderschaft in Libyen

Veröffentlicht

Die Entscheidung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, militärisch in den Libyen-Konflikt einzugreifen, birgt nicht nur die Gefahr, dass der Konflikt in eine neue und gefährlichere Phase eintritt, sondern verheisst auch einen erheblichen Auftrieb für die islamistischen Milizen, die darum kämpfen, die Kontrolle über das Land zu übernehmen und in Tripolis eine Regierung im Stil der Muslimbruderschaft zu errichten.

von Con Coughlin

Erdogans kühner Plan für eine neue Muslimbruderschaft in Libyen