Medienspiegel

Nur ja nicht die Mullahs beleidigen!

Veröffentlicht
Stefan Frank / 14.01.2020 /

„Die hysterischen Reaktionen auf die gezielte Tötung des Terrorgenerals Qassem Soleimani entspringen derselben Geisteshaltung, die 40 Jahre lang die westliche Außenpolitik diktiert hat: Das iranische Regime darf man auf keinen Fall reizen. Man muss es beschwichtigen, sich ihm unterordnen, gucken, was es will und seine Wünsche so gut wie eben möglich erfüllen.

Ausdrücklich wurde die Tötung Soleimanis in deutschen Zeitungen nicht etwa deshalb kritisiert, weil es Zweifel an dessen Verbrechen gegeben hätte – nein, im Gegenteil: Eben weil Soleimani ein massenhafter Mörder und Terrorplaner war, so die bizarre Logik, hätte man ihn ungeschoren lassen müssen.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/nur_ja_nicht_die_mullahs_beleidigen