Medienspiegel

Was ist Gesellschaft und was macht sie aus?

“ „Mit Gesellschaft im prägnanten Sinn“, so definieren Horkheimer und Adorno und das Frankfurter Institut für Sozialforschung, „meint man eine Art Gefüge zwischen den Menschen, in dem alles und alle von allen abhängen; in dem das Ganze sich erhält nur durch die Einheit der von sämtlichen Mitgliedern erfüllten Funktionen, und in dem jedem Einzelnen grundsätzlich eine solche Funktion zufällt, während zugleich jeder Einzelne durch seine Zugehörigkeit zu dem totalen Gefüge in weitem Masse bestimmt wird.“

Gesellschaft hat ein ökonomisches Fundament, eine organisatorische Struktur (Institutionen), ein Werte- und ein Normensystem, an das sich die Bürger zu halten haben, wenn sie keine entsprechenden Sanktionen riskieren wollen. So entstehen Kohärenz und Zusammenhalt.“ (…)

http://www.cuncti.net/gesellschaft/1160-spaltpilze-die-folgen-der-identitaetspolitik

Anmerkung:

Am 12. 02. 2020 erscheint von Prof. Walter Hollstein das Buch Das Gären im Volksbauch. Warum die Rechte immer stärker wird, Verlag NZZ Libro 2020.

Der Autor: Walter Hollstein (*1939) war Professor für politische Soziologie in Berlin, anschließend am Institut für Geschlechter- und Generationenforschung an der Universität Bremen. Er erhielt den Deutschen Sachbuchpreis des Deutschen Bibliotheksverbands und ist Autor mehrerer Bestseller, zuletzt Was vom Manne übrigblieb. Das missachtete Geschlecht (2012)