Bambusratten, Schuppentiere und Zibetkatzen sollen von chinesischen Tellern verschwinden

Bereits nach der Sars-Epidemie vor 17 Jahren hatte es Diskussionen über den Handel und Verzehr von Wildtieren gegeben. Nun hat Peking genug und geht gegen die millionenschwere Branche vor.

Matthias Müller, Peking 25.02.2020

https://www.nzz.ch/wissenschaft/coronavirus-chinas-regierung-verbietet-verzehr-von-wildtieren-ld.1542541

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.