Thüringen. Versagen des Seuchenschutz-Sperrgürtels

Dr. Gudrun Eussner

6. Februar 2020

Thüringen. Versagen des Seuchenschutz-Sperrgürtels

Die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen schafft es bis in mein Lokalblatt L’Indépendant. Dort liest man, auf der internationalen Seite, links, neben den Berichten über den mißlungenen Versuch der Demokraten, Donald Trump des Amtes zu entheben, und den Auftritt  der Fraktionsvorsitzenden der Demokraten im Repräsentantenhaus Nancy Pelosi, die Donald Trumps Redemanuskript zur Lage der Nation zerreißt, einen Zehnzeiler, der kurz und bündig mittteilt, daß Angela Merkel auf Grund der Wahl des liberalen Kandidaten zum Amt des Ministerpräsidenten  Thüringens „mit den Stimmen der Rechtsextremen“ Neuwahlen fordert. Le Figaro widmet dem Weltereignis die obere halbe Seite 6.

Updates, vom 7. und 8. Februar 2020
Deutschland ist in der Gesinnungsdiktatur angekommen.
Jörg Meuthen: Deutschland ist verrückt geworden.
Stellungnahme der AfD Thüringen zur Ministerpräsidentenwahl

„In Deutschland bricht die Rechte ein Tabu, in dem sie sich mit der Rechtsextremen verbündet“
En Allemagne, la droite brise un tabou en s’alliant avec l’extrême droite. Par Pierre Avril,

„Ein Liberaler ist mit den Stimmen der AfD an die Spitze des Landes Thüringen gewählt worden. Diese Durchtrennung des ‚Seuchenschutz-Sperrgürtels‘ um die extreme Rechte herum ist nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine Premiere,“ untertitelt das Blatt den Artikel seines Berlin-Korrespondenten Pierre Avril. Er ist meinen Lesern schon bekannt als Feind Rußlands und neuerdings auch als Feind der AfD. Die Informationen wie auch das Foto der antifaschistischen Demonstranten, in Berlin, „Freie Flügel Faschisten“, „Rassisten nicht willkommen“, liefert wie gewöhnlich die AFP.

Sie liefert auch die Auskunft, daß die Kürze des Mandats des Thomas Kemmerich so historisch werde wie seine Wahl. Dazu wird Sebastian Fischer zitiert mit einem Kommentar des SPIEGELS, der politisch als centre gauche vorgestellt wird, als von der linken Mitte. Dieser Einschätzung der Postille des Antisemiten Jakob Augstein kann man entnehmen, wie weit der Linksextremismus bereits in den deutschen Medien vorgedrungen ist und als selbstverständlich gilt.

Sebastian Fischer soll von einem „Staatsstreich der Konservativen, Liberalen und der Extremisten“ geschrieben haben, d’un tel coup d’État des conservateurs, des libéraux et des extrêmistes de droite. Stattdessen liest man: „Diese Wahl ist ein Tabubruch. Einen solchen Coup von Konservativen, Liberalen und Rechtsaußen hat es in der Geschichte der Bundesrepublik noch nicht gegeben.“

Jetzt hat die AfD ihren ersten Ministerpräsidenten. Ein Kommentar von Sebastian Fischer
Ich habe schon in der DDR von Lenin gelernt:

Den Staatsstreich liefern die Altparteien CDU und FDP, die eine von CDU, FDP und AfD Thüringens nach einem schriftlichen Angebot der AfD Thüringens, vom 1. November 2019, herbeigeführte demokratische Entscheidung des Landtags durch Anordnung der Bundeskanzlerin und der ihr ergebenen Schranzen für ungültig erklären.

Da dürfen die Leser des Figaro lernen, was mit solchen geschieht, die eventuell vorhaben, in Frankreich Koalitionen mit dem Rassemblement National einzugehen. Deutschland macht es einmal mehr vor, wie schnell Schluß ist mit der Demokratie.

Kemmerich erklärt Rücktritt nach 25 Stunden im Amt. AFP, 6. Februar 2020

„Thomas Kemmerich weicht der Gewalt“
Knalleffekt! Kemmerich tritt zurück. Seine Kinder stehen unter Polizeischutz!
Von Martin Sellner, Video (17:19), YouTube 6. Februar 2020

Updates, vom 7. und 8. Februar 2020
„Der Vernichtungswille, den Politik und Medien nach der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen an den Tag gelegt haben, lässt nicht nur mich schaudern.“

Die Hetzjagd auf die Demokratie. Von Vera Lengsfeld, 7. Februar 2020

Verhaltet Euch endlich wie normale Demokraten.  Jörg Hubert Meuthen,
The European, 7. Februqr 2020

„Man sieht: Die Linke hält zusammen, egal wie abstoßend das jeweilige Verhalten ist – zwei von drei Teilen des bürgerlichen Lagers dagegen sind derzeit nicht einmal in der Lage, ein demokratisches Wahlergebnis gegen die wütenden Attacken der grünroten Kampfpresse länger als 24 Stunden zu verteidigen. Wie armselig, FDP und Union!Und WIE armselig sich die Union derzeit gibt, zeigte eindrucksvoll Paul Ziemiak, der es nach zweimal nicht erfolgreich beendetem Studium immerhin noch zum Generalsekretär der Merkel-CDU gebracht hat; er kam nämlich in der gestrigen Tagesschau (selbstverständlich unwidersprochen!) zu Wort, als er über ‚Nazis wie Höcke oder andere in der AfD‘ fabulierte [Video, ab 5:34].“

„Man spricht so gut wie nie MIT uns, obwohl wir der demokratisch gewählte Oppositionsführer im Bundestag sind, aber man spricht überaus abfällig ÜBER uns, und zwar ungefähr so, wie man über eine ansteckende Krankheit redet, die es durch Quarantäne – also in diesem Fall durch konsequente politische Ausgrenzung – zu überwinden gelte.“

Der Seuchenschutz-Sperrgürtel hat versagt. Sag‘ ich doch! ???

Christian Hirte

Frau Bundeskanzlerin Merkel hat mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass ich nicht mehr Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Länder sein kann. Ihrer Anregung folgend, habe ich daher um meine Entlassung gebeten.

Thüringen-Eklat: Merkel feuert Mitglied der Bundesregierung – Krisentreffen im Kanzleramt
Merkur, 8. Februar 2020

CDU-Politiker fordern Rauswurf der Werteunionisten. Mannheimer Morgen, 8. Februar 2020

Stellungnahme der Landessprecher zur Ministerpräsidentenwahl
Björn Höcke & Stefan Möller, AfD Thüringen, Erfurt, 8. Februar 2020

Möchtegern-Diktatorin Angela Merkel organisiert ihren eigenen Abgang in Schande!

Affaire à suivre …

Kommentar GB:

Und der Genosse Dschugaschwili entbietet seine anerkennenden und respektvollen Grüße ?