Wenn der Bergdoktor vergeblich ruft

– in Deutschland herrscht weitum ein gestörtes Verhältnis zwischen Gefühl und Politik

Die Deutschen werden mit ihren Repräsentanten kaum mehr warm. Es wächst die Kluft zwischen weiten Teilen der Bevölkerung, ihren Wünschen und Alltagserfahrungen und der Rhetorik der politisch-medialen Klasse. Gefragt wäre vor allem eines: Glaubwürdigkeit.

Reinhard Mohr 01.02.2020

https://www.nzz.ch/meinung/deutschland-gestoertes-verhaeltnis-zwischen-gefuehl-und-politik-ld.1532335

Kommentar GB:

In der Postdemokratie wird faktisch Politik von oben nach unten durchgesetzt, ohne dabei die Interessen der Wähler zu berücksichtigen. Deshalb werden sie – und auch der Bundestag – bei kritischen nnd wichtigen Fragen wie zum Beispiel bei der Migration erst gar nicht gefragt, sondern durch eine konzertierte Aktion von UNO, NGO´s, EU-Kommission und Bundesregierung einfach vor vollendete Tatsachen gestellt :

Friß Vogel oder stirb.

Damit fördert die Regierung natürlich in besonderer Weise das Vertrauen in sie.