Flüchtlingsbusse kommen in Halle an

Zwei Reisebusse haben am Mittwoch für erstaunte Blicke am Ernst-Kamieth-Platz und in Halle-Neustadt gesorgt. Personen in Schutzanzügen haben sich um die Insassen gekümmert. Nach Angaben der Stadt sind insgesamt 38 Menschen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) in Halberstadt nach Halle gebracht worden. Zunächst erfolgte die Untersuchung in einem Gebäude unweit des Hauptbahnhofs. Danach erfolgt der Weitertransport nach Neustadt. Die Menschen leben künftig in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Wolfgang-Borchert-Straße. Bei den Ankömmlingen handelt es sich um Personen aus dem Irak, aus Afghanistan, Syrien, Gambia, Saudi Arabien, Mali, Nigeria und der Türkei.

https://dubisthalle.de/fluechtlingsbusse-kommen-in-halle-an