Höckes Flügel jetzt ein Beo­b­ach­tungs­fall

12.03.2020

Der rechtsnationale AfD-Flügel wird jetzt vom Verfassungsschutz beobachtet. Das gilt nicht für die Partei als Ganzes. Darüber, wie viel Einfluss die rechtsnationale Gruppierung in der Partei hat, gehen die Meinungen auseinander.

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/verfassungsschutz-beobachtet-fluegel-afd-verdacht-rechtsextreme-bestrebungen/?utm_medium=email&utm_source=WKDE_LEG_NSL_LTO_Daily_EM&utm_campaign=wkde_leg_mp_lto_daily_ab13.05.2019&utm_source_system=Eloqua&utm_econtactid=CWOLT000019535788

und

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/rechtsextremismus-das-ende-der-m%C3%A4r-von-der-b%C3%BCrgerlichkeit/ar-BB116uvx?MSCC=1584035102&ocid=spartandhp

Kommentar GB:

Ich habe einige Verständnisfragen:

Mir ist nicht recht klar, welche „Tatsachen“ Herr H. meint.
Das würde ich doch gern verstehen.
Was versteht er denn unter „Tatsachen“ ?
Bezieht er sich dabei auf empirisch nachweisbare Fakten; ggf. auf welche ?
Oder auf verbale Aussagen? Oder auf was sonst?
Und was meint er denn ganz konkret mit den von ihm verwendeten Begriffen ?
In diesem (analog in jedem anderen) Fall:
Was ist „rechts“ (oder „links“), was ist (jeweils) „radikal“, und was gar „extremistisch“;
woran machen sich diese Begriffe und Kennzeichnungen eigentlich konkret fest?
Herr Haldenwang mag ja zutreffend urteilen, schließlich weiß er mehr als ich,
aber solange ich das nicht weiß, lese ich nur sein aufgeklebtes Etikett.
Ist vielleicht insgesamt damit gemeint,
daß Kritik am Multikulturalismus verboten oder zu verbieten sei?
Ist es das?
Nachtrag:
Angeblich sind dies die verbalen oder schriftlichen Äußerungen, auf die Bezug genommen wird: