Kapitalismus ist längst zum Kampfbegriff geworden

Überlegungen zu den zuletzt viel diskutierten Begriffen

„Kapitalismus“, „Gerechtigkeit“ und „neoliberal“.

https://www.diepresse.com/5785310/kapitalismus-ist-langst-zum-kampfbegriff-geworden

Kommentar GB:

Sehr lesenswert ! 

Die Verwendung von Kampfbegriffen mit moralistisch-emotionaler Aufladung anstelle rationaler analytisch-neutraler Begriffe ist eine politisch-mentale Seuche, die fatale negative Folgen hat. Besonders schädlich ist dabei die Sprachpolitik, die eine bewährte und begründete Begrifflichkeit bewußt umdeutet oder verzerrt oder sogar ins Gegenteil verkehrt.

Es geht daher gegenwärtig letztlich darum, das völlige Abgleiten in den leider stark zunehmenden Irrationalismus zu stoppen.