Medienspiegel

Pandemie vor 100 Jahren: Spanische Grippe

Im Grab einer Toten bargen Forscher den Erreger

Von Angelika Franz

29.03.2020

Die Spanische Grippe tötete Millionen Menschen. Es dauerte Jahrzehnte, bis Forscher den Erreger aufspürten: Ein mit einer Gartenschere ausgestatteter Pathologe entdeckte ihn am Polarkreis.

https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_87544904/spanische-grippe-virus-erreger-im-grab-eines-toten-geborgen.html

und mit Blick auf die aktuelle Corona-Pandemie:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87611482/reaktion-auf-die-corona-krise-die-welt-steht-am-scheideweg.html

Kommentar GB:

Ein sehr informativer und nüchterner, aus meiner Sicht aber zugleich ausgesprochen gruseliger Bericht.

Ich frage mich auch, ob es wirklich gut ist, diesen Erreger, das Influenza-A-Virus H1N1, „wiederbelebt“ zu haben …

Literatur:

1918 – Die Welt im Fieber:

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

(Deutsch) Gebundenes Buch – 29. Januar 2018