„Wir dürfen die Vernunft nicht dem Virus überlassen“

Warum sind asiatische Länder uns Europäern in der Virusbekämpfung so dermaßen überlegen? Und warum ist unsere Panik so groß? Der Philosoph Byung-Chul Han über Big Data, Konfuzianismus und Souveränität.

https://www.welt.de/kultur/article206681771/Byung-Chul-Han-zu-Corona-Vernunft-nicht-dem-Virus-ueberlassen.html

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/coronavirus-podcast-drosten-angst-freien-infizieren-34543738

Kommentar GB:

Frage: Wenn alle (zunächst sogar symptomfrei) infiziert sein können, wäre es dann nicht doch – wie in Asien – für alle sinnvoll, Masken zu tragen, Herr Drosten? 

Ein Zitat zeigt beispielhaft den hier nachteiligen Zusammenhang mit der Globalisierung auf:

(…) „Die Herstellung von Masken wurde in der Vergangenheit wie die vieler anderer Produkte [Pharmazeutika! GB] nach China [oder Indien, GB] verlegt.

So kommt Europa nicht zu Schutzmasken.

Asiatische Staaten versuchen, die ganze Bevölkerung mit Schutzmasken zu versorgen. In China wurden, weil Schutzmasken selbst dort knapp wurden, Fabriken umgerüstet, um Masken zu produzieren.

In Europa bekommt nicht einmal das Medizinpersonal Schutzmasken.“ (…)

Wenn man der folgenden Nachricht trauen darf, dann hat die Bundesregierung wohl Erklärungsbedarf:

Annahme verweigert

Deutschland lehnt als bislang einziges Land Europas chinesische Hilfsangebote im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie ab.

BERLIN/BEIJING (Eigener Bericht) –

„Als bislang einziges Land Europas nimmt Deutschland ein chinesisches Hilfsangebot im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie nicht an. Wie Chinas Präsident Xi Jinping mitteilt, habe er Bundeskanzlerin Angela Merkel mitgeteilt, die Volksrepublik sei bereit, „im Rahmen unserer Fähigkeiten Hilfe zu leisten“, sollte es „Bedarf“ geben. Beijing hat in den vergangenen Tagen mehreren Staaten Europas, darunter Italien, Spanien und Frankreich, Hilfslieferungen zukommen lassen und teilweise auch Ärzteteams zu praktischer Unterstützung vor Ort entsandt. Berlin ignoriert das Hilfsangebot, obgleich in der Bundesrepublik eklatanter Mangel etwa an Atemschutzmasken herrscht; so beklagen mehr als 80 Prozent aller niedergelassenen Ärzte, nicht genügend Schutzkleidung beschaffen zu können. Gegen die Bundesregierung, die stets betont hatte, „gut vorbereitet“ zu sein, werden schwere Vorwürfe wegen unterlassener Vorsorge laut. Deutsche Leitmedien denunzieren Chinas Hilfen als „Propagandakampagne“ und werfen dem Land vor, „Verursacher der Pandemie“ zu sein. Nur der Trump’sche Begriff „chinesisches Virus“ fehlt.“ (…) (Hervorhebung GB)

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8224/

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.