Woran denken wir, wenn wir an Frauen denken?

Bernhard Lassahn / 08.03.2020 /

„Was denken wir speziell am 8. März – dem Weltfrauentag? Seit wann gibt es den überhaupt? Seit 1975. Die Zeit lässt sich genau bestimmen, der Ort nicht. Er heißt zwar „Weltfrauentag“, er wurde aber nicht überall auf der Welt gefeiert. Seit 2019 ist er ein Feiertag im Bundesland Berlin. Wie kommt’s?“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/woran_denken_wir_wenn_wir_an_frauen_denken

und

Zur Frauenpolitik

und „Gender – Gaga“ zu Lasten der Gebührenzahler:

https://www.3sat.de/kultur/kulturdoku/wer-hat-angst-vorm-genderwahn-102.html

Kommentar GB:

„Gender“ macht keine „Angst“ – wie Stevie Schmiedel irrig meint – sondern wird gewöhnlich einfach als überflüssiger oder schädlicher Unsinn abgelehnt, das ist alles. Daß es sich nicht um Wissenschaft handelt, sondern um eine interessengetriebene Ideologie, dazu lese man:

Hierzu:

https://dwv-net.de/produkt/gender-studies-wissenschaft-oder-ideologie/

und

http://www.gender-diskurs.de/2020/02/offener-brief-evaluation-gender-studies/