Medienspiegel

Die neusten Entwicklungen zum Coronavirus weltweit

Serbien verhängt Ausgangssperre über Ostern,

Italien schliesst seine Häfen für Seenotrettung,

mehrere Länder lockern Sicherheitsmassnahmen

Über 83 500 Personen sind bisher nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben, mehr als 1 453 500 sind positiv getestet worden. Rund 310 000 Patienten sind genesen. Betroffen sind fast alle Länder der Welt.

NZZ-Redaktion Aktualisiert 08.04.2020

https://www.nzz.ch/international/coronavirus-weltweit-die-neusten-entwicklungen-ld.1534367

Kommentar GB:

Ein kurzer Blick auf die jetzt unausweichlich kommende ökonomische Krise:

(…) „Die Welthandelsorganisation (WTO) rechnet in diesem Jahr mit einem Absturz des Welthandels um 13 bis 32 Prozent. Dies sei die Spanne zwischen einem optimistischen und einem pessimistischen Szenario, teilte die WTO am Mittwoch (8. 4.) in Genf mit. Es werde sich wohl «um die tiefste wirtschaftliche Rezession zu unseren Lebzeiten» handeln.“ (…)