Gefährlicher als gedacht: SARS-Cov-2 mutiert viel häufiger

„Das Genom von SARS-CoV-2 besteht aus einer einsträngigen Ribonukleinsäure (RNA), die wiederum aus einer Kette von Nukleotiden zusammengefügt ist. Der Daseinszweck eines Virus, so kann man salopp formulieren, besteht darin, Wirtszellen zu infiltrieren, um sich selbst replizieren zu können. RNA-Viren (die zudem nach ihrer Polarität unterschieden werden), mutieren im Vergleich zu DNA-basierten Viren schneller, machen bei ihrer Replikation aber häufig Fehler (Mutationen), da ihnen die Fähigkeit fehlt, die eigene Replikation noch einmal “Korrektur zu lesen”, eine Fähigkeit, die DNA-basierte Viren haben. Einsträngige RNA-Viren mit positiver Polarität können sowohl als Genom und als “messenger RNA” fungieren. Letztere stellt die Information bereit, die notwendig ist, damit Ribosome in Wirtszellen die RNA in Protein umwandeln können, das wiederum als Ausgangspunkt für die Reproduktion des Virus benötigt wird. Weil dieser Replikation die Fähigkeit, zum Korrektur lesen fehlt, sind Mutationen des Genoms unter RNA-Viren sehr häufig, wobei die Mutation in beide Richtungen gehen kann, das Virus kann harmloser werden, es kann auch gefährlicher werden.

SARS-CoV-2 besteht aus einer einsträngigen RNA mit positiver Polarität (die Polarität gibt die Leserichtung bei der Replikation der RNA an).“ (…)

Gefährlicher als gedacht: SARS-Cov-2 mutiert viel häufiger

 

Und zum möglichen Zusammenhang von Influenza-Infektionen mit anderen Erkrankungen siehe:

Hartmut Krauss

Zur Pseudoneuigkeit der „Corona-Erkenntnisse“ wie Beatmung, Herzmuskelschwäche und Schlaganfall siehe Folgendes:

2005 !: https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Bei-Grippe-Pandemie-muessen-viele-Menschen-beatmet-werden-333082.html

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/03/02/wie-gefaehrlich-ist-die-aktuelle-grippe-fuers-herz

Myokarditis durch Influenza

Wie gefährlich ist die aktuelle Grippe fürs Herz?

https://medicalforum.ch/article/doi/smf.2018.03216

Fallberichte

Wenn die Grippe aufs Herz schlägt

Fulminante Myokarditis ­bei­Influenza

https://www.esanum.de/infocenters/fachbereichsseite-kardiologie/feeds/kardiologie/posts/grippe-erhoht-herzinfarktrisiko-um-das-6-fache

Grippe erhöht Herzinfarktrisiko um das 6-fache

https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4907678

Grippeähnliche Erkrankung ist im Monat danach mit mehr Schlaganfällen assoziiert

Pauline Anderson 22.Februar 2019

HonoluluGrippeähnliche Erkrankungen (ILI) sind mit einem um etwa 40% erhöhten Risiko für einen ischämischen Schlaganfall verbunden – unabhängig von Geschlecht, Ethnie oder geographischer Umgebung. Das zeigen neue Untersuchungen.

Fallberichte

Wenn die Grippe aufs Herz schlägt

Fulminante Myokarditis ­bei ­Influenza

DOI: https://doi.org/10.4414/smf.2018.03216
Veröffentlichung: 18.04.2018
Schweiz Med Forum 2018;18(16):355-358

Dr. med. Eleonora Lupia, Dr. med. Mattia Arrigoa, Dr. med. Matthias P. Hiltyb, Dr. med. Nina Eppingerc, ­Prof. Dr. med. Frank Ruschitzkaa, Prof. Dr. med. Hans Ricklic, PD Dr. med. Andreas J. Flammera

Affiliations keyboard_arrow_down

Fallberichte

Wenn die Grippe aufs Herz schlägt

Fulminante Myokarditis ­bei ­Influenza

DOI: https://doi.org/10.4414/smf.2018.03216
Veröffentlichung: 18.04.2018