Medienspiegel

Jahrestag: Brand von Notre-Dame in Paris

Veröffentlicht
15.04.2020

Die Katastrophe droht Notre-Dame wieder einzuholen

Kommentar GB:

Ein Jahr nach dem Brand soll immer noch unbekannt sein, wodurch der Brand ausgelöst worden ist? Das ist schlicht unglaubhaft.

Ich denke, daß längst geklärt ist, wer Notre Dame abgefackelt hat.

Es gab m. W. eine islamische Terrorzelle innerhalb der Pariser Polizeipräfektur, bei Notre Dame um die Ecke. In der Präfektur gab es einen Mordanschlag, einen Toten, und eine ganze Gruppe von Polizisten wurde danach entwaffnet. Sie hatten dort ein djihadistisches Motiv und zugleich jede Gelegenheit, um eine solche Brandstiftung ganz nebenbei und fast ohne Risiko zu bewerkstelligen. Und ihre Entschlossenheit zum Handeln haben sie außerdem nach dem Brand praktisch unter Beweis gestellt.

Einmal angenommen, diese Sichtweise sei zutreffend, dann wäre der Brand von Notre Dame de Paris zusammen mit den Massenmord an der Redaktion von Charlie Hebdo und dem Massaker im Bataclan die djihadistische Entsprechung des Angriffs auf das World Trade Center und das Pentagon: Europas 9/11 in Paris.

Angesichts des laufenden Islamisierungsprozesses Europas würde es gesellschaftlich ein sehr erhebliches Problem geben, wenn es tatsächlich so gewesen wäre, was ich aber – mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit – annehme. – Also hält man das geheim.
Literatur: