Über Desinformation und Propaganda

Eskalation im Infokrieg

„Während US-Präsident eine Unwahrheit nach der anderen zu COVID-19 in die Welt setzt, schießt sich Brüssel auf und ein: Beide Länder hätten Desinformations-Kampagnen gestartet, um die EU zu schwächen. Was ist da dran?

Schon auf dem Höhepunkt der Coronakrise hatte der Auswärtige Dienst der EU vor “” gewarnt. Wer Brüssel kritisiere, lasse sich vor den Karren des Kreml spannen und wolle Europa destabilisieren, hieß es. Sogar vor Aprilscherzen wurde gewarnt.

Nun folgt die nächste Eskalations-Stufe im Infokrieg. Der EU-Außenbeauftragte Borrell warnt vor einem “globalen Kampf der Narrative”. Dabei gehe es auch um die Frage, ob Demokratien oder autoritär regierte Staaten besser mit COVID-19 umgehen.“ (…)

Der K(r)ampf der Narrative