Medienspiegel

Warum es keine linken Amerikaner gibt

Veröffentlicht

Wir Amis / US-Wahlkampf

Eine Kolumne von
In Deutschland tut man so, als gäbe es noch rechte und linke Politik, hat unser amerikanischer Kolumnist Eric T. Hansen beobachtet. In den USA ist man da schon weiter.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2012-10/usa-amerikaner-linke/komplettansicht

Kommentar GB:

Obwohl der Text aus dem Jahre 2012 stammt, trifft er den zentralen Punkt.

Es gibt das politische Links-Rechts-Koordinatensystem, so wir wir Ältere es noch kannten, so gar nicht mehr. Ich brauche mich nur an die 70er Jahre zu erinnern, als die Gewerkschaften auf dem Höhepunkt ihres politischen Einflusses waren, dessen Gipfel sie heute von unten gar nicht mehr sehen können. Wer heute noch nostalgisch-naiv und ohne erhebliche Modifikationen im Rahmen des ehemaligen Links-Rechts-Koordinatensystems zu argumentieren versucht, der ist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Die Geschichte ist seit längerem schon darüber hinweggegangen.