Wie Gender-Aktivisten die Bekämpfung von Corona sabotiert haben

News vom 22. April 2020

„1. Bislang wurde dem Genderlager vorgeworfen, den Kampf gegen die Pandemie dadurch erschwert zu haben, dass öffentliche Gelder, die in Fachbereiche wie Virologie und Immuniologie hätten fließen können, stattdessen in die wenig hilfreichen Genderstudien gewandert waren. Auf einer anderen Ebene könnte das Gender-Lager aber noch erheblicheren Schaden angerichtet haben. Das wird in einem aktuellen Text der britischen Wissenschaftsjournalistin Carole Jahme deutlich. Einige Auszüge daraus:“ (…)

https://genderama.blogspot.com/2020/04/wie-gender-aktivisten-die-bekampfung.html

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.