FreitagsbriefMedienspiegel

Divide et impera in der Corona-Republik

„Große Teile der Bevölkerung“ sind das Problem

Während für die einen die staatlichen Lockerungen zu früh gekommen sind und zu weit gehen, sehen die anderen darin eine Möglichkeit, ihren aufgestauten Frust über die einschneidenden Maßnahmen der Regierung kundzutun. Verständnis für den jeweils anderen gibt es kaum.

von Zlatko Percinic

https://deutsch.rt.com/meinung/102316-divide-et-impera-in-corona/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email