Acta diurna am 15. Juni 2020

Michael Klonovsky

„Vor ein paar Tagen zitierte ich an dieser Stelle die Feststellung des Autors Michael Esders, die „Ingenieure der Mehrheitsmeinung“ seien momentan damit beschäftigt, ein Publikum zu formen, welches „selbst ein Höchstmaß an kognitiver Dissonanz“ nicht mehr als störend empfinde, und führte eine Reihe von Beispielen dafür an.

Ein besonders groteskes Exempel gesellt sich dieser Tag zu den Pflichtfiguren des hiesigen „Doppeldenk“-Formationstanzes: Dasselbe politische Milieu, aus dem die Leute stammen, die mit „Black lifes matter“-Schildern durch deutsche Straßen marschieren und überall Rassisten wittern, will den Begriff „Rasse“ aus Artikel 3 des Grundgesetzes streichen, wo geschrieben steht:

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“

(…) (Hervorhebung GB)

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1383-15-juni-2020