Medienspiegel

Der „Verfassungspatriotismus“ interessiert Migranten nicht

Herbert Ammon    –    29.06.2020

Die Bilder von den jüngsten Gewaltszenen in Stuttgart bringen in der politisch-medialen Ausdeutung die üblichen Kommentare hervor: teils entrüstet, teils verständnisvoll interpretierend, durchsetzt mit Kritik an der aus ihrer Saturiertheit aufgeschreckten „Mehrheitsgesellschaft“. Die zugrundeliegende Thematik bleibt dabei unkommentiert.

https://www.theeuropean.de/herbert-ammon/seit-der-fluechtlingswelle-von-2015-tobt-in-deutschland-der-kulturkampf/

https://globkult.de/gesellschaft/identitaeten/1905-demokratiesache-bernig

Kommentar GB:

Sehr lesens- und diskussionswürdig!