Die Politik des schlechten Gewissens

Aktivisten bei „Taz“ & Co.

VON JUDITH SEVINÇ BASAD am 27. Juni 2020

Junge Journalisten wollen immer öfter ihre Leser moralisch erziehen. Was dabei „das Richtige“ ist, scheinen sie ganz genau zu wissen und berufen sich auf eine fragwürdige Wissenschaft. Das ist anmaßend – und diskriminierend.

https://www.cicero.de/innenpolitik/aktivisten-taz-politik-gewissen-rassismus-gender-moral