Elternschaft und Familie

Bildungsministerin will doch keine Studie zur angeblichen Überlegenheit von Hetero-Eltern

Die homophobe CDU-Politikerin hatte beklagt, dass es keine Studien über den ihrer Meinung nach schädlichen Einfluss von Regenbogenfamilien auf Kinder gebe. Ihre Behauptung mit einer eigenen Studie beweisen will die Ministerin für Bildung und Forschung aber lieber nicht.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36401