Finanziert George Soros die Straßenaufstände in den USA?

George Soros hat die Motive, Soros hat die Mittel

Die Obama Regierung finanzierte Soros, jetzt finanziert Soros die vorgeblich »Anti-Rassismus«-Proteste. Ist seine lange Hand wirklich so mächtig?

„Nach dem Tod eines unbewaffneten Afroamerikaners, George Floyd, demonstrieren, plündern, brandschatzen, und rauben Maskierte und unmaskierte Personen die Straßen von zahllosen amerikanischen Städten. Alles geschieht als angebliche Reaktion auf die »rassistisch« motivierte Gewalt von Polizisten gegen Afroamerikaner.

Aber wer finanziert die gewalttätigen Revolutionäre? Wer organisiert die Pflastersteine, die Palettenweise abends in den Städten auftauchen? Wer finanziert die Spruchbänder und die Nahrungsmittelversorgung der Demonstranten? Wer hat finanzielles Interesse an dem Anti-Trump-Affekt und den sozialen Unruhen?

Frank Schubert von iFamNews hat eine Theorie:

Er sieht hinter den »Demonstrationen« die lange Hand von George Soros.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/finanziert-george-soros-die-strassenaufstaende-in-den-usa-10081475/

Ein Leserkommentar:

Andres Schulz

Natürlich liegt auf der Hand, dass es organisierte Aktionen sind, und ganz klar nicht nur von Soros finanziert.
Wird man es beweisen können, den direkten Bezug? Sicher nicht, denn das Überwachen der NGOs wird erschwert. Von Leuten, die wiederum im Dunkeln schalten und walten.
Zugeben wird Soros gar nichts, Beweisen wird man auch nichts.

und

USA. George Floyd, hinreichend von den Demokraten ausgereizt

Kommentar GB:

In einer warenproduzierenden Gesellschaft ist – fast! – alles käuflich, und wer über die nötige Kaufkraft verfügt, entscheidet darüber, wer wie auf welchen – direkten oder indirekten – Wegen für welche Ziele politisch eingekauft und instrumentalisert werden kann. Da Geld in diesem Fall praktisch keine Rolle spielt, weil es in fast beliebiger Höhe verfügbar ist, ist es nur eine Frage des Preises, und erweist sich jemand als widerspenstig, dann wird eben das Preisangebot solange erhöht, bis es zur mehr oder weniger bedingunglosen Kapitulation kommt. Wer nicht kapituliert, weil er wie Donald Trump durch eigenen Reichtum immun ist, oder weil er Charakter und Einsicht hat, der wird unter dem Geheul der Hyänenpresse vor das Juggernautrad der Diffamierung gestoßen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Juggernaut

Das Große Spiel – Geopolitische Strukturen und Entwicklungen