KSK der Bundeswehr auflösen

Pressemitteilung von Tobias Pflüger,
„Das KSK ist nicht reformierbar. Die geheim agierende, kampforientierte ‚Elitetruppe‘ zieht Rechte regelrecht an. Die Fehler beim KSK sind also systemischer Natur, die Einheit muss deshalb aufgelöst werden! Dass sich dort ein offensichtlich schwer durchschaubares, rechtes Netzwerk gebildet hat, ist auch das Ergebnis jahrelangen Wegsehens, mangelnder Transparenz und Fehlentscheidungen im Verteidigungsministerium“, erklärt Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, zu den rechtsextremen Umtrieben beim Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr, die heute Thema im Verteidigungsausschuss waren.

https://www.linksfraktion.de/presse/pressemitteilungen/detail/ksk-der-bundeswehr-aufloesen/

Kommentar GB:

Kein Problem. Im Ernstfall wird dann einfach eine CSD-Division eingesetzt. Das wird schon wirken.