Messerangreifer stirbt nach Schuss ins Bein

Ein 23-Jähriger aus Twist (Emsland) bedrohte und attackierte am Donnerstag mehrere Menschen mit einem Messer. Ein Polizist schoss ihm in den Oberschenkel. In der Nacht erlag der 23-Jährige seinen Verletzungen.

https://www.nwzonline.de/region/messerangriff-in-twist-polizist-schiesst-bewaffneten-mann-ins-bein_a_50,8,2911592321.html

Kommentar GB:

(…) „Erkenntnisse zur Motivlage des Mannes liegen derzeit noch nicht vor. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat gemeinsam mit der Polizeiinspektion in Leer die Ermittlungen aufgenommen.“

Und hier noch ein Messermann:

„Ebenfalls am Donnerstag wurde ein 54-jähriger Mann bei einem Polizeieinsatz in Bremen erschossen. Als Ort nannte die Polizei eine große Wohnanlage im Stadtteil Gröpelingen. Zu den Hintergründen könnten noch keine Angaben gemacht werden, hieß es.

Die Polizei widersprach aber ersten Berichten, es habe sich um eine Wohnungsräumung gehandelt. Es ermittele die Dienststelle für interne Ermittlungen. Die Gewerkschaft der Polizei teilte am Freitag mit, der Mann habe die Polizisten zuvor mit einem Messer angegriffen.“ (…)

Quelle: s.o.