Rechte Gewalt in London? Was gestern wirklich geschah

„Ob es je eine Zeit gegeben hat, in der das, was in Medien erzählt wird, mit dem, was wirklich war, so wenig Schnittstellen aufweist, wie derzeit, der wir uns einer Framing-Kampagne von linksextremen Medien gegenübersehen, die kaum mehr zu toppen ist?

Es ist eigentlich egal, um welches Thema es geht, die Erzählung die Medien verbreiten, ist schon fertig: Geht es um Themen, die der Mainstream für politisch korrekt befunden hat, dann liegt die Erzählung schon bereit: Wer sie vertritt, der ist gut, ehrlich, divers, solidarisch und würde keiner Fliege etwas zu leide tun, wer sie kritisiert, der ist rechts, ein Schläger, ein potentieller Mörder, der nur darauf wartet, von einer Terrororganisation angeworben zu werden.“ (…)

Rechte Gewalt in London? Was gestern wirklich geschah

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.