FreitagsbriefMedienspiegel

Über Ayman Mazyek

Veröffentlicht

https://www.facebook.com/profile.php?id=100017572484031

 

Und wie wäre es mit einem Beauftragten gegen muslimische Ungläubigenfeindlichkeit?

 

Ayman Mazyek, Vorsitzender des ominösen Zentralrates der Muslime in Deutschland, der lediglich ein Prozent der hier siedelnden Islamgläubigen vertritt und dem vorgeworfen wird, er distanziere sich nicht grundsätzlich von der Scharia und pflege Beziehungen zu islamistischen Kreisen, fordert einen „Beauftragten für Muslimfeindlichkeit“.

Dahinter steckt einmal mehr der perfide Versuch, mit Fingerzeig auf den einheimischen Rechtsextremismus einerseits davon abzulenken, dass es sich bei den Islamverbänden und ihren Anhängern selbst um ultrareaktionäre Kräfte mit einem antisäkularen und demokratiefeindlichen Weltbild handelt und zum anderen um den stets wiederkehrenden, aber untauglichen Versuch, herrschaftskritische Aufklärung über den Islam mittels demagogischer Diffamierung abzuwehren.

Eine Antwort auf Mazyeks notorisch wiederkehrenden Versuch gab es bereits prophylaktisch:

Auch die Verleumdung von Islamkritik ist Diskriminierung

(…) Der reaktionäre Irrsinn der herrschenden proislamischen Antidiskriminierungspropaganda besteht nicht zuletzt darin, dass der Islam selbst eine durch und durch totalitäre Herrenmenschideologie verkörpert sowie auf einem extremen Hass- und Feindbild gegenüber „Ungläubigen“ als Kerninhalt beruht. Dementsprechend könnte man mit Fug und Recht sagen: Der Islam als monotheistisch konstruierte Herrschaftsideologie ist die Mutter aller Ausdrucksformen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. (…)

http://www.gam-online.de/text-Verleumdung%20von%20Islamkritik.html

 

Mazyeks wiederholter Vorstoß findet zu einem Zeitpunkt statt, da die skandalösen Umtriebe türkisch-islamischer Spitzel in Deutschland ins Visier der Mainstreammedien geraten

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-im-dienste-erdogans-100.html

und die Schweigespirale gegenüber der islamischen Judenfeindlichkeit ein wenig gelockert wird

https://www.sueddeutsche.de/politik/verfassungsschutz-judenhass-islamisten-akte-1.4925890?