FreitagsbriefMedienspiegel

Wer hatte Angst vor Olof Palme?

Helmut Scheben / 17. Jun 2020 –

Der Schwede war für die NATO der Feind Nr.1 unter den westlichen Politikern geworden.

„Ein hasserfüllter Einzeltäter soll es also gewesen sein, der den schwedischen Ministerpräsidenten an jenem kalten Winterabend im Februar 1986 erschoss. Stig Engström, Waffennarr, Versicherungsangestellter, politisch rechtsstehend, mit Alkoholproblemen. So verkündete es Staatsanwalt Krister Petersson vergangene Woche, und damit wird der Fall nach 34 Jahren offiziell abgeschlossen, denn der Täter ist seit 20 Jahren tot.“ (…)

https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Olaf-Palme-Ermordung-Morder-NATO-Studien

Kommentar GB:

Die Morde an John F. Kennedy, Robert Kennedy und Martin Luther King sollten in diesem Zusammenhang mitbedacht werden. Nicht zuletzt, weil derzeit in den USA aufgrund eines Machtkampfes eine üble innenpolitische Lage existiert.

Es geht um die Macht im Weißen Haus. Und es gibt bewährte Methoden.

Ein Oswald oder Engström wird sich ggf. – wie immer danach – ganz sicher finden.