Wie ging das damals mit der Spanischen Grippe aus?

„1918 brach in den USA und Europa eine Pandemie aus, die Schätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Menschen tötete.

Sie begann zwischen Januar und Februar in den Vereinigten Staaten, als eine Welle von Menschen Symptome von Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Husten und hohem Fieber zeigte und starben.

Einige Monate später hatten Patienten in Frankreich, Belgien und Deutschland ähnliche klinische Symptome. Im Mai brach die Krankheit nach einem religiösen Fest in Spanien aus.

Die Spanische Grippe wurde zu der verheerendsten Pandemien der Geschichte. Historiker und Epidemiologen sehen sie als wichtigen Maßstab, um angesichts der aktuellen Coronavirus-Pandemie Lehren zu ziehen.“ (…)

https://de.euronews.com/2020/06/03/wie-ging-das-damals-mit-der-spanischen-grippe-aus?utm_source=newsletter&utm_medium=de&utm_content=wie-ging-das-damals-mit-der-spanischen-grippe-aus&_ope=eyJndWlkIjoiMTAzYjQxMWRjMmM4MmY5YWI0YTY5NGEyNTIxZDZlNzgifQ%3D%3D

sowie aktuell

https://www.merkur.de/welt/hendrik-streeck-coronavirus-heinsberg-virologe-deutschland-sars-cov-2-covid-19-zweite-welle-hotspot-zr-13778839.html

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.