500 Babys warten auf „Besteller“: Skandalöse Kollateralschäden bei „Leihmutterschaft“

Gastbeitrag von Birgit Kelle

Freitag, 15.05.2020, 16:17

Der Kollateralschaden der Reproduktionsmedizin ist elternlos: Rund 500 Neugeborene warten derzeit offenbar in der Ukraine darauf, von ihren „Bestellern“ abgeholt zu werden, die aufgrund von Corona-Reisebeschränkungen nicht ins Land einreisen können.

https://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastbeitrag-von-birgit-kelle-wegen-corona-wenn-die-lieferketten-der-leihmutterschaft-unterbrochen-sind_id_11995963.html