Medienspiegel

AfD zieht erneut vors Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt

Veröffentlicht

Im Februar wurde FDP-Politiker Thomas Kemmerich für wenige Tage Regierungschef in Thüringen – u. a. mit Stimmen der AfD. „Unverzeihlich“, nannte das die Kanzlerin. Die AfD ist der Auffassung, Merkel verstoße damit gegen das Neutralitätsgebot.

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/afd-bverfg-wahl-ministerpraesident-thueringen-kanzlerin-merkel-aussagen-chancengleichheit/?utm_medium=email&utm_source=WKDE_LEG_NSL_LTO_Daily_EM&utm_campaign=wkde_leg_mp_lto_daily_ab13.05.2019&utm_source_system=Eloqua&utm_econtactid=CWOLT000019535788