FreitagsbriefMedienspiegel

Die CDU und die Quotenpilotinnen

Hans Hofmann-Reinecke, Gastautor / 08.07.2020 /

„Die neu gegründete Fluggesellschaft quickfly macht eine Ausschreibung: Man sucht junge Leute zwischen 20 und 25, die eines Tages die Boeings und Airbusse der Airline steuern sollen. Insgesamt sucht man 100 Kandidaten.

Die Ausbildung kostet die Airline viel Geld, und man ist interessiert, dass alle, die anfangen, sich auch schließlich als Piloten qualifizieren. Dazu siebt man die Besten unter den Bewerbern aus. Aspekte wie körperliche Fitness, Resistenz gegen Stress, Verständnis technischer Zusammenhänge sowie relevante Berufserfahrung spielen eine Rolle.

Nach einwöchigem „Boot Camp“ mit Tests aller Art errechnet man für jeden Bewerber – insgesamt sind es 500 – eine Punktezahl zwischen null Prozent und 100 Prozent, die seine Eignung widerspiegelt. Auf Basis dieser Zahl selektiert man die 100 Besten. Es stellt sich heraus, dass deren Scores alle über 85 Prozent liegen – der „Cut“ liegt also bei 85 Prozent. Die restlichen 400 Bewerber mit 84 Prozent oder weniger bekommen einen tröstlichen Brief vom quickfly-Vorstand und ihre Spesen zurück.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/die_cdu_und_die_quotenpilotinnen

Kommentar GB:

Zwei von mehreren lesenswerten Leserkommentaren:

Irma Blumhagen / 08.07.2020
Frauenquote…? Schmiere ich mir auf den Mohrenkopf, den ich jetzt verspeise. Als Teamleiterin in der IT brauche ich fachlich und persönlich kompetente Kollegen und nicht Schwatzfach-Absolventinnen. Und wenn es kann, was ich brauche, stelle ich auch ein grünes Männchen ein. Diese Pfosten aus der CDU hätten bei mir allerdings keine Chance.

Andreas Rochow / 08.07.2020
@ Matthias Fischer – Ihr Rundumschlag ist voll zutreffend und gerecht. Der Witz: All diese irren Blütenträume passieren Landesparlamente, Bundestag und Bundesrat und signalisieren damit, dass die Demokratiesimulation feministisch, mächtig und dumm geworden ist und alle Männer politisch korrekt eingeknickt sind! Höchste Zeit, sich zu erheben oder in den Streik zu treten.