Die islamische Hidjra in Südasien und die islamophile Berichterstattung

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors
Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein Azadi. Azadi wurde im Jahr 2016 von vier jungen Walliserinnen gegründet um die Rohingya in Malaysia zu unterstützen. Mit einem Fokus auf Bildung vergibt Azadi Stipendien an Rohingya-Kinder und Jugendliche und unterstützt eine renommierte Flüchtlingsschule in Kuala Lumpur, Malaysia. Azadi betreibt zudem Sensibilisierungsarbeit und leistet einen finanziellen Beitrag zum jährlichen Flüchtlingsfest in Malaysia, welches die Beziehung zwischen der einheimischen Gesellschaft und Flüchtlingsgemeinschaften stärkt. Obwohl Azadis Hauptfokus auf längerfristiger Projektarbeit liegt, leistet der Verein in Zeiten von Krisensituationen auch humanitäre Hilfe.

Rohingya: Diskriminierung unter Vorwand der Corona-Bekämpfung
Tobias Tscherrig / 24. Jul 2020 –

Seit in Malaysia Fälle von Covid-19 festgestellt wurden, nimmt die Diskriminierung gegen die Minderheit der Rohingya drastisch zu.

https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesellschaft/Rohingya-Diskriminierung-unter-Vorwand-der-Corona-Bekampfung