FreitagsbriefMedienspiegel

Graue Wölfe in Wien

Veröffentlicht

Warum werden die nicht verboten?
VON SEYRAN ATEŞ am 7. Juli 2020

Ende Juni griffen die „Grauen Wölfe“ in Wien Teilnehmer einer kurdischen Demo für Frauenrechte an. Die Kundgebung war zwar eine Provokation, doch die Gegenwehr überforderte sogar die Polizei. Seyran Ates über einen Konflikt, der sie 1984 fast das Leben gekostet hätte.

https://www.cicero.de/aussenpolitik/graue-woelfe-wien-erdogan-favoriten-kurden-seyran-ates

Kommentar GB:

Nachdem wir nun – siehe unten – wissen, daß die Türken nicht vor Wien, sondern in Wien stehen, bleibt noch die Frage offen, was das – möglicherweise – mit der NSU-Mordserie in Deutschland zu tun haben könnte, die bekanntlich vollständig und restlos aufgeklärt worden ist, nachdem die Geständnisse der Täter mittels konkludentem Handeln vorlagen. Nun ja, das Leben ist nicht immer einfach, das gilt selbst für Richter.

Die Türken stehen nicht vor sondern in Wien.